Ernst Hilker

Geburtsort: Kleinenmarpe
Geburtsdatum: 21.06.1863
Sterbedatum: 28.01.1945
Stadt: Detmold
Straßennamen: Ernst-Hilker-Straße

Sein/ Ihr Leben:

Ernst Hilker stammt aus einer alteingesessenen Bauernfamilie. Er absolvierte eine Lehre in Jerxerheide beim Zimmermeister Gehring und besuchte daneben die abendliche Gewerbeschule in Detmold. Es folgten Lehren bei anderen Zimmermeistern in Cappel, Detmold und Lage. Nach einigen Jahren begab er sich auf Wanderschaft durch die Lüneburger Heide bis Bremen, wo er auch in die Lehre ging. Schließlich kennt er alle Zweige des Tischlerhandwerks und der Holzverarbeitung. 1888 folgte seine Selbstständigkeit in Detmold mit der Herstellung von Fenstern, Türen und Möbeln für Offiziere des Standorts Detmold. Ernst Hilker beschäftigte zu dieser Zeit einen Lehrling. Im ersten Betriebsjahr war ein Umsatz von 1250 Mark zu verzeichnen. Im zehnten Geschäftsjahr tut Hilker den entscheidenden Schritt zur Entwicklung vom Handwerksbetrieb zum Fabrikunternehmen mit Mitarbeitern und technischen Neuheiten. Als erster im ostwestfälisch-lippischen Raum hat er die Serienfertigung von Möbeln aufgenommen. Der Kundenkreis wuchs ständig und der zweiten und dritten Generation zusammen gelang schließlich der Aufstieg des Unternehmens zu einem der modernsten seiner Branche mit wachsendem Marktanteil.

Erstellt von:

Tebbea Schmudde

Quelle:

Heimatland Lippe
70. Jahrgang
Nr. 5
Verlagsort Detmold
September/ Oktober 1977
Zeitschrift des Lippischen Heimatbundes